Aktuelles aus der Sonnenschule


Ein "Hallo" aus der Sonnenschule


 

Wir senden liebe Grüße an euch Kinder und an eure Eltern! Wir wünschen euch und euren Familien alles Gute, Gesundheit und viel Kraft für diese besondere Zeit!

Das Team der Sonnenschulesmiley
Stand 22.04.2020

 



WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM SCHULSTART DURCH DAS SCHULMINISTERIUM
Stand 07.05.20, 13.30 Uhr

Liebe Eltern,

Das Schulministerium hat uns in der 20. SchulMail vom 07.05.2020 darüber in Kenntnis gesetzt, dass ab Montag, den 11.05.2020 alle Jahrgänge der Grundschule tageweise rollierend wieder unterrichtet werden.

  Wir setzen diese Maßgaben an der Sonnenschule ab dem 11. Mai 2020 folgendermaßen um:
Um allen Schülerinnen und Schülern auch in dieser außergewöhnlichen Zeit einen gleichen Zugang zur Schule zu ermöglichen, bedeutet dies:

Pro Wochentag wird ein Jahrgang vier Unterrichtsstunden unterrichtet, am Folgetag der nächste Jahrgang.

Unter Berücksichtigung der Feiertage und des festgelegten beweglichen Ferientags haben wir einen Plan entwickelt, nachdem alle Kinder möglichst im gleichen Umfang am Unterricht teilnehmen können. Dieser Plan gilt bis zu den Sommerferien.

Die Klassen werden jeweils in 2 Gruppen aufgeteilt, um den Abstand von 1,5 m im Unterrichtsraum zu gewährleisten. Nähere Informationen erhalten Sie von der Klassenlehrerin, auch wenn zum Beispiel Ihr Kind zum Förderunterricht am 29.05. oder 19.06.2020 eingeladen wird.

Es wird für diese Lerngruppen versetzte Bewegungspausen geben.

An den ersten Tagen werden die Kinder am Schuleingang 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn von einer Lehrkraft als Lotsin aufgefordert in die Klasse zu gehen und das Abstandsgebot einzuhalten. Die Kinder sollen sich auf keinen Fall zusammen aufstellen und auf den Unterrichtsbeginn warten!

Das Einstellen der Fahrräder soll entzerrt werden, damit dort auch ein Abstand gewahrt bleiben kann.

Im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit einer Handdesinfektion.

Die Kinder benutzen nicht den Garderobenhaken, sondern hängen ihre Jacken über ihren Stuhl im Unterrichtsraum. Die Schuhe sollen die Kinder im Unterrichtsraum anlassen.

Ich bitte Sie als Eltern, die Schule nicht zu betreten und keine Tür- und Angelgespräche mit der Lehrkraft zu führen. Sollten Sie ihr Kind zur Schule bringen, bitten wir, dass Sie sich weit vom Schulgebäude entfernt von ihren Kindern verabschieden. Suchen Sie bitte nur die Schule als Eltern auf, wenn Sie im Sekretariat etwas zu erledigen haben. Aber auch das ginge in den meisten Fällen eventuell auch telefonisch oder per Email.

Der Schulgong wird ausgestellt, um ein gleichzeitiges, enges Eintreten zu vermeiden.

Im Unterrichtsraum wird ebenfalls die Lehrkraft 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn anwesend sein, um die Kinder zu empfangen und ihnen beim Finden des Platzes behilflich zu sein.

Der Unterrichtsraum ist so vorbereitet worden, dass die Kinder sofort sehen können, wo ihr Platz ist, d.h. es werden die Eigentumskästen oder Namensschilder aufgestellt werden.

Die Sitzordnung (unter Wahrung des nötigen Abstandes von 1,50 m hergestellt) wird von der Lehrkraft dokumentiert.

Die Kinder waschen sich beim Eintreten in den Klassenraum als Erstes alle die Hände.

Der Unterrichtsraum wird stündlich gründlich gelüftet.

Eine Maskenpflicht besteht nicht, es können aber Masken getragen werden. Besprechen Sie bitte auch nochmal die Husten- und Niesetikette.

Am Ende des Unterrichts entlässt die Lehrkraft die Kinder mit dem Hinweis, das Schulgelände umgehend zu verlassen, es sei denn sie sind in der Notgruppe/ OGS angemeldet. Die Kinder dürfen sich nur zu ihren Unterrichts- bzw. Betreuungszeiten auf dem Schulgelände aufhalten. Die Notbetreuung wird weiter fortgeführt. An dem Tag, an dem Ihr Kind Unterricht hat, besteht für die Kinder, die in der OGS angemeldet sind, die Möglichkeit, die OGS zu besuchen. Sollten Sie das Angebot der OGS für Ihr Kind an diesem Unterrichtstag nutzen wollen, melden Sie sich bitte zeitnah bei der OGS, damit wir planen können.
(Tel: 05423-4757959,
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Sollte Ihr Kind oder eine Person, die im gemeinsamen Haushalt lebt, coronarelevant erkrankt sein, besteht die Möglichkeit eine Beurlaubung bei der Schulleitung zu beantragen.

Ihr Kind darf nicht zur Schule kommen, wenn es Anzeichen einer Erkrankung (z.B. einen Schnupfen) hat oder erkrankt ist.

Ich wünsche allen einen guten Wiederbeginn des Unterrichts, auch wenn es ein anderer Unterricht sein wird, als die Kinder gewohnt sind! 

Viele Grüße aus der Sonnenschule 

Andrea Kaumkötter, Rektorin

ACHTUNG: Alle Anträge finden Sie im Bereich Download!

Viele Informationen und u.a. alle SchulMails finden Sie unter:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 
Link zum Formular: Antrag für Notbetreuung
 


Berichtigung der Neuigkeiten zum Schulstart durch das Schulministerium
Stand 03.05.20, 13.20 Uhr

Die unten folgenden Neuigkeiten, die ab dem 11.05.20 realisiert werden sollen, bedürfen der Zustimmung von Bund und Ländern im Rahmen der Ministerkonferenz und der Bundeskanzlerin Frau Merkel, die gemeinsam am 06.05.20 dazu tagen!
Die Informationen zum Schulstart stellen somit einen denkbaren Plan des Schulministeriums zur Schulöffnung dar. 


Neuigkeiten zum Schulstart

Stand 01.05.20, 10.15 Uhr

Gestern (30.04.20) erhielten wir die 17. SchulMail des MSB NRW  (Schulministerium). Zentrale Inhalte sind: 

Die Schulöffnungen beginnen am 07.05.20 und 08.05.20 zunächst mit den Viertklässlern.
Ab dem 11.05.20 soll ein Jahrgang pro Werktag in der Schule unterrichtet werden.  
An einem Tag soll so viel Unterricht und Betreuung, wie an der jeweiligen Schule möglich ist, erfolgen. 
Es soll ein fester Plan bis zu den Sommerferien mit den jeweiligen Unterrichtstagen für jeden Jahrgang erstellt werden. 
Das Lernen in der Schule und das Lernen zu Hause soll sich ergänzen. 
Die Notbetreuung wird bis zu den Sommerferien fortgesetzt. 

Wir werden Sie mit konkreteren Informationen (Wochentage des Unterrichtes, Stundenpläne, Aussagen zu Betreuungsabgeboten...) versorgen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir, bevor wir weitere Informationen herausgeben können, erst einmal selbst in eine intensive und durchdachte Planung einsteigen müssen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern für die anstehende Zeit viel Kraft und Geduld.

Viele Grüße, 
Andrea Kaumkötter



Viele Informationen und u.a. alle SchulMails finden Sie unter:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 



!!!!  NEUE INFORMATIONEN  !!!

Liebe Eltern, liebe Viertklässler!
Stand 29.04.20, 15.20 Uhr

Nach heutigem Stand beginnt der Unterricht nicht wie durch das Schulministerium angekündigt am 04.05.2020, sondern am Donnerstag, den 07.05.2020.
Ich möchte Ihnen und euch einige wichtige Informationen zumWiederbeginn des Unterrichts für die 4. Klassen an der Sonnenschule ab dem 7. Mai 2020 geben.
 
Wir beginnen so, dass die 4. Klassen jeweils in 3 Gruppen aufgeteilt nacheinander zum Unterricht kommen.
Beispiel: Klasse 4a I Unterricht in der 1. und 2.  Stunde
                             4a II Unterricht in der 3. und 4. Stunde
                             4a III Unterricht in der 5. und 6.Stunde-
So wären zusammen mit den Notgruppen ( zur Zeit 5 Gruppen) auf jeden Fall nicht mehr als 50 Kinder gleichzeitig in der Schule.
Es wird für die 4. Klassen keine Hofpause geben, zur Toilette gehen die Kinder nur einzeln.
Am Donnerstag und Freitag werden die Kinder am Schuleingang 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn von einer ihnen bekannten Lehrkraft als Lotsin aufgefordert in die zugeordnete Klasse zu gehen und das Abstandsgebot einzuhalten. Die Kinder sollen sich auf keinen Fall zusammen aufstellen und auf den Unterrichtsbeginn warten!
Das Einstellen der Fahrräder soll entzerrt werden, damit dort auch ein Abstand gewahrt bleiben kann.
Im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit einer Handdesinfektion.
Die Kinder benutzen nicht den Garderobenhaken, sondern hängen ihre Jacken über ihren Stuhl im Unterrichtsraum. Die Schuhe sollen die Kinder im Unterrichtsraum anlassen.
Ich bitte Sie als Eltern, die Schule nicht zu betreten und keine Tür- und Angelgespräche mit der Lehrkraft zu führen. Sollten Sie ihr Kind zur Schule bringen, bitten wir, dass Sie sich weit vom Schulgebäude entfernt von ihren Kindern verabschieden. Suchen Sie bitte nur die Schule als Eltern auf, wenn Sie im Sekretariat etwas zu erledigen haben. Aber auch das ginge in den meisten Fällen eventuell auch telefonisch oder per Email.
Der Schulgong wird ausgestellt, um ein gleichzeitiges, enges Eintreten zu vermeiden.
Im Unterrichtsraum wird ebenfalls die Lehrkraft 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn anwesend sein, um die Kinder zu empfangen und ihnen beim Finden des Platzes behilflich zu sein.
Der Unterrichtsraum ist so vorbereitet worden, dass die Kinder sofort sehen können, wo ihr Platz ist, d.h. es werden die Eigentumskästen oder Namensschilder aufgestellt werden.
Die Sitzordnung (unter Wahrung des nötigen Abstandes von 1,50 m hergestellt) wird von der Lehrkraft dokumentiert.
Die Kinder waschen sich beim Eintreten in den Klassenraum als Erstes alle die Hände.
Der Unterrichtsraum wird stündlich gründlich gelüftet.
Eine Maskenpflicht besteht nicht, es können aber Masken getragen werden. Die Mutter einer Viertklässlerin hat für alle Kinder der 4. Klassen eine Maske gespendet, die wir gerne bereitstellen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind den sachgerechten Gebrauch der Schutzmasken. Besprechen Sie bitte auch nochmal die Husten- und Niesetikette.
Am Ende des Unterrichts entlässt die Lehrkraft die Kinder mit dem Hinweis, das Schulgelände umgehend zu verlassen, es sei denn sie sind in der Notgruppe/ OGS angemeldet. Die Kinder dürfen sich nur zu ihren Unterrichts- bzw. Betreuungszeiten auf dem Schulgelände aufhalten.
Sollte Ihr Kind oder eine Person, die im gemeinsamen Haushalt lebt, coronarelevant erkrankt sein, besteht die Möglichkeit eine Beurlaubung bei der Schulleitung zu beantragen.
Ihr Kind darf nicht zur Schule kommen, wenn es Anzeichen einer Erkrankung (z.B. einen Schnupfen) hat oder erkrankt ist.
Wir erwarten in den nächsten Tagen Informationen aus dem Schulministerium, die den weiteren Unterricht regeln. Sobald wir nähere Informationen haben, melden wir uns umgehend bei Ihnen.
Ich wünsche allen einen guten Wiederbeginn des Unterrichts, auch wenn es ein anderer Unterricht sein wird, als die Kinder gewohnt sind!
 
Viele Grüße aus der Sonnenschule
 
Andrea Kaumkötter, Rektorin

 



NEU!!! NEU!!!
Stand 25.04.2020

Notbetreuung ab Montag, 27.04.20 auch für Alleinerziehende!!!!

Liebe Eltern!

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27.04.20 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der CoronaBetrVO ergeben. 
Falls Ihr Kind bereits in den letzten Wochen an der Notbetreuung teilgenommen hat, ist kein erneuter Antrag nötig. Teilen Sie der Schule aber unbedingt mit, wann und zu welchen Zeiten Ihr Kind die Betreuung benötigt. Dazu können Sie gerne den Anrufbeantworter besprechen.
Müssen Sie erstmals die Notbetreuung  für Ihr Kind nutzen, stellen Sie den Antrag, den Sie auf der Homepage der Schule oder der Stadt Versmold finden.
Dieser Antrag kann jederzeit in den Briefkasten an der Haupteingangstür der Schule eingeworfen werden. Vielen Dank!

Link zum Formular: Antrag für Notbetreuung
Vordruck Bescheinigung für Alleinerziehende
Vordruck Bescheinigung für Alleinerziehende Schule/Hochschule 

Tätigkeitsbereiche für eine Notfallbetreuung ab 23. April 2020

Die Notbetreuung am Wochenende und an Feiertagen findet ab sofort nicht länger statt

 



Liebes Grundschulkind,
 
Schule ohne Dich ist doof. – Das denke ich jeden Tag, wenn ich die leeren Jackenhaken sehe und es hier so still ist. Ich frage mich dann, wie´s Dir wohl geht, was Du zuhause machst und ob Du die Vor- und Nachmittage in der Schule auch ein bisschen vermisst? Ich würde super gerne von Dir hören oder lesen. Toll wäre auch, wenn ich ein Foto von einem selbstgemalten Bild oder vielleicht von einer Bastelarbeit, die Du zuhause gemacht hast, sehen könnte. Einen Anruf  von Dir oder einen Brief per E-Mail zu bekommen, fände ich natürlich auch große Klasse! Du könntest mir darin zum Beispiel von deinem Tag erzählen. - Wie geht es Dir? Womit beschäftigst Du dich gerade am allerliebsten? Oder was nervt Dich zurzeit ganz besonders?
Sag´ mal, hast Du eigentlich mit Deinen Schulfreundinnen und Schulfreunden Kontakt? Und wenn ja, wie machst Du das?
 
Ach ja, da fällt mir noch ein, - falls Du beim Telefonieren gerne sehen magst, mit wem Du da gerade redest, dann ist das auch möglich. – Wir könnten nämlich auchvideochatten. Das ist eine super Sache, finde ich. Wenn Du das mit mir einmal ausprobieren möchtest, sage Mama oder Papa Bescheid. Sie müssten mich vorher bitte anrufen. Ich erkläre ihnen dann, wie wir das machen können.
 
Ich freue mich sehr darauf, Dich in der Schule wiederzusehen und bis dahin wünsche ich Dir und Deiner Familie eine schöne und sonnige Osterzeit.
 
Viele Grüße an Dich und an Deine Eltern
 
Deine Schulsozialarbeiterin Frau Skurk      
  
So kannst Du mich erreichen:
Telefon  0151-42652664
E-Mail    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Stand 08.04.20, 9.20 Uhr


Hallo liebe Eltern der Sonnenschulkinder,

viele von Ihnen kennen mich durch meine Beratung zum Thema Bildung und Teilhabe, auch jetzt bin ich für Sie da.
Natürlich können Sie sich auch bei allen anderen Fragen rund um die Erziehung Ihrer Kinder an mich wenden.

Tel.:    01602212454
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele liebe Grüße

Daniela Langner
(Schulsozialarbeiterin)


Stand 08.04.20, 9.20 Uhr



Liebe Schülerinnen und Schüler!

In dem Bereich "Aktivitäten und Projekte" findet ihr ein Mitmachprogramm durch die Natur mit Spiel, Spaß, Sport und vielem mehr. Dieses Programm hat Frau Rademacher für euch ausgearbeitet. Schaut doch mal rein! Viel Spaß dabei!



Liebe Eltern der Sonnenschule!
Stand 23.03.20

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Skurk ist auch in dieser besonderen Zeit für Sie erreichbar.
Sie können sie unter der Telefonnummer 05423-9319070 telefonisch oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren. 
Frau Skurk berät Sie gerne!



Bewegliche Ferientage
für das nächste Schuljahr 2020/21


01.02.2021 und
02.02.2021 (nach den Halbjahreszeugnissen)
14.05.2021 (nach Christi Himmelfahrt)
04.06.2021 (nach Fronleichnam)

    


 


Liebe Eltern!

In einem mehrjährigen Projekt wollen wir gemeinsam mit den Kindern, den Eltern, den Mitarbeiter*innen der Sonnenschule und der Ideenwerkstatt Lebens[t]raum e.V. unseren Schulhof umgestalten.

Es sollen einmalige und spannende Natur-Spiellandschaften beispielsweise mit Kletterelementen, Hügellandschaften, Holzstämmen, Steinen, Sträuchern, Kräutern und Obstbäumen entstehen.

Die Ideenwerkstatt Lebens[t]raum e.V. bezieht Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen von der Planung bis zur Umsetzung in die Gestaltung unseres Schulhofes mit ein.



In jeder Klasse wurden die Wünsche und Ideen für einen Traum-Schulhof von allen Schülerinnen und Schüler gesammelt oder gemalt. Diese Ideen haben wir mit Frau Westerwinter von der Ideenwerkstatt Lebens(t)raum besprochen.

Bei einer gemeinsamen Begehung des Schulhofes am 22.11.19 erfolgte eine Raumanalyse mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrern, Hausmeister und Mitarbeitern der Stadt Versmold. Die Kinder beschrieben, wie sie die verschiedenen Bereiche nutzen und welche Wünsche sie und ihre Mitschüler haben.

Raumanalyse
 
Daraufhin  haben 23  Schülerinnen und Schüler als Vertreter aller Klassen in der Planungswerkstatt am 27.11.19 mit verschiedenen Naturmaterialien drei große Modelle eines Traum- Schulhofes gebaut.

Planungswerkstatt

Planungswerkstatt2

Planungswerkstatt3 
  Planungswerkstatt5
Planungswerkstatt6  
Planungswerkstatt 7
Planungswerkstatt8

Im Anschluss daran wurde in einer Besprechung ein Grob-Konzept als Grundlage für die Planzeichnung erstellt:

  Planungswerkstatt 10

Anfang des Jahres 2020 wird uns die Ideenwerkstatt Lebens(t)raum die fertige Planzeichnung für unseren Schulhof vorstellen.

Im Zeitraum zwischen den Oster- und Sommerferien könnte dann aller Voraussicht nach der erste Baueinsatz auf unserem Schulhof mit Kindern und Eltern erfolgen. Darauf freuen wir uns schon alle sehr!